Navigation überspringen und zum Inhalt gehen.

Tonabnehmer für den Kontrabass

“When I started, there were no amplifiers, and hardly any microphones. I mean, you just stood in the back of the band, and you never got to play over the microphone. The microphone was for the vocalist usually, or announcements—and once in a while a saxophone or a trumpet would go down there and play. So you had to be heard; you had to play with a lot of strength and dexterity.”
– Ray Brown**

pickup testbass Heute sind Tonabnehmer- und Verstärkersysteme für Kontrabassisten selbstverständliches Zubehör. Mit dem Lautstärkepegel einer Band mitzuhalten stellt inzwischen kein großes technisches Problem mehr dar. Dennoch ist die elektrische Verstärkung eines so komplexen akustischen Instrumentes wie dem Kontrabass alles andere als trivial, und eine möglichst naturgetreue Klangreproduktion dann doch immer noch recht aufwändig.

Tonabnehmer, die unter den Stegfuß geklemmt werden, lassen sich recht einfach mal eben schnell auf dem eigenen Bass ausprobieren. Schwieriger ist das bei Tonabnehmern, für die der Steg umgebaut, oder wo der Tonabnehmer an den Steg angepasst werden muss. Um unseren Kunden dennoch einen Eindruck vom Klangcharakter dieser Pickups geben zu können, haben wir sie alle auf einem Bass montiert.
Wir haben mit diesem Bass auch Aufnahmen erstellt. Die Tonabnehmer-Signale gingen dabei direkt ins Mischpult (teilweise mit einem Lehle Sunday Driver XLR zur Impedanz-Anpassung vorgeschaltet). Keine Klangregelung oder Effekte, nur der trockene Tonabnehmer-Klang. Für eine CD-Aufnahme hätte man sicherlich den Klang weiter optimiert und den jeweiligen Eigenschaften der Tonabnehmer mit angepassten EQ-Einstellungen Rechnung getragen – darauf habe ich hier bewusst verzichtet. Auf der Bühne hören sich die Tonabnehmer also sicherlich anders an: Amp und Lautsprecher färben den Sound, und natürlich auch die Raumakustik spielt eine Rolle.
Diese Aufnahmen geben also nicht wieder, wie sich ein Tonabnehmer über einen Amp verstärkt auf der Bühne anhört.

www.soundcloud.com/landomusic

Vorverstärker: siehe Amps-Seite
Kabel:
siehe Zubehör-Seite

Mehr Infos über die Entwicklungsgeschichte der Tonabnehmer, von den ersten Modellen in den 1940er Jahren bis zu aktuell auf dem Markt erhältlichen Modelle habe ich in meinem Kontrabassblog veröffentlicht.

The Realist™ ”Copperhead“

Realist pickup Aus der Zusammenarbeit von Ned Steinberger (der als Designer von Headless-E-Bässe und -Gitarren bekannt wurde) und dem New Yorker Kontrabassspezialisten David Gage entstand Ende der 1990er der Tonabnehmer The Realist („Copperhead“). Die in ein Sandwich aus dünnes Kupferblech eingebetten Piezoelemente werden dabei zwischen einen Stegfuß und die Decke geklemmt. Diese strategisch günstige Platzierung sorgt gestrichen und gezupft für einen vollen, runden Ton. Im Vergleich zu anderen Tonabnehmern erzeugt der Realist einen eher dunklen Ton, und überträgt nur wenig störende Finger- und Saitengeräusche. Bekannte Endorser sind u.a. Christian McBride, George Mraz, John Patitucci, Peter Washington, Harvie S, Michael Moore und Ron Carter.

209 €* (inkl. LANDO Befestigungs-Schelle) realist double basspickup


The Realist™ “Wood”

Realist Wood pickup Bei dieses Modell des Realist-Pickups ist das Kupferblech-Sandwich mit dem Piezo-Sensoren in ein dünnes, flexibles Holzplättchen eingelassen. Dadurch hat der Stegfuß besseren Kontakt mit der Decke; zudem ist die Gefahr minimiert, dass die Piezos Abdrücke in der Decke hinterlassen. Der Klang des Realist „Wood” ist gegenüber dem Original-Realist („Copperhead“) etwas mittenbetonter und komprimierter, aber auch weniger dunkel.

209 €* (inkl. LANDO Befestigungs-Schelle)

The Realist™ “LifeLine”

realist-lifelineDas jüngste Mitglied der Realist-Familie ist der Lifeline-Pickup. Hier ist der Piezo in einem U-förmigen Metallgehäuse untergebracht, das zwischen Steg und Stegschraube geklemmt wird. Bei Stegen, die bereits eine Höhenverstellung haben, ist die Montage also sehr einfach und ohne Anpassungen durchzuführen.

Für Moser MPM und Stegschrauben aus Holz ist die XL-Version des Lifeline erhältlich (Schlitzbreite 10 mm).

219 €* (inkl. LANDO Befestigungs-Schelle)

lifeline

Wilson Kontrabass-Tonabnehmer

Wilson_K4 Dieser dänische Piezo-Tonabnehmer ist ein Klassiker und bereits seit 1983 auf dem Markt. Die Sensoren sind in 5 mm starke Metallstifte eingebettet, die in hierfür in den Steg gebohrte Löcher gesteckt werden. Durch Drehen der Sensoren innerhalb der Bohrung lässt sich der Klang und die Lautstärke abstimmen.
Beim K4 wird je ein Sensor direkt unterhalb jeder Saite in den Steg montiert. Alternativ ist auch der Einbau eines einzelnen Elements im Stegfuß möglich. Die Befestigung der hochwertigen Switchcraft-Ausgangsbuchse am Saitenhalter erfolgt mit unserer Lando Kunststoff-Schelle (inkl.).

K1/Einzel-Sensor inkl. Einbau in vorhandenen Steg, exkl. Werkzeug
345,- €*
Wilson K4 inkl. Einbau-Werkzeug
775,- €*

Ebenfalls erhältlich: K5 (fünf Sensoren; 910,- €).

Fishman Full Circle

full circle Der Full Circle kombiniert einen Piezo-Tonabnehmer und die Steg-Höhenverstellung: vier Piezo-Sensoren sind in eine Aluminium-Schraube integriert, die im Steg auch zur Höhenverstellung dient. Dabei lassen sich durch drehen der Schraube verschiedene Klangnuancen abrufen.
Den Full Circle gibt es mit metrischem oder mit Inch-Gewinde (bitte bei Bestellung angeben). Das Inch-Gewinde ist kompatibel zu unseren Christopher- und Eminence-Stegen, die vorhandenen Schrauben können ohne weitere Anpassungen gegen den Full Circle ausgetauscht werden.

  • komfortable Verbindung von Tonabnehmer und Höhenverstellung
  • einfacher Einbau, wenn bereits Stegschrauben vorhanden sind
  • Klang durch Drehen der Schraube anpassbar
  • inkl. LANDO Befestigungs-Schelle

329,- €*

full circle Passend dazu: höhenverstellbarer Christopher-Steg, 3/4-Größe (Rohling: Stege müssen individuell an den Bass angepasst werden!)

Bassbalsereit / ANS

Balsereit Dieser Kontrabass-Tonabnehmer ist ein in einen Messingkonus eingebetteter Piezo-Sensor, der in ein speziell dafür gebohrtes konisches Loch im Steg gesteckt wird. Durch Drehen des Messingkonus im Stegloch lässt sich der Klang anpassen; bereits eine kleine Drehung bewirkt einen hörbaren Unterschied. Kaum ein anderer Pickup bietet diese einfache Möglichkeit der „akustisch-physischen“ Klangregelung.

Die passive Standard-Ausführung kann an jedem herkömmlichen Verstärker betrieben werden, wobei eine ausreichend hohe Eingangsimpedanz für einen optimalen Klang von Vorteil ist.

  • robuste Bauweise
  • kräftiger, sehr ausgewogener Klang
  • Klang durch Drehen des Sensors anpassbar
  • Bohrung in den Steg erforderlich

Für den Einbau des Bassbalsereit-Tonabnehmers ist Spezialwerkzeug (eine konische Cello-Reibahle) erforderlich. Zum Einbau können Sie uns ihren Steg einschicken, oder nach Terminabsprache vorbeibringen.

Bassbalsereit Standard – passiv; Betrieb an herkömmlichen Verstärker/Preamp möglich, keine Phantomspeisung erforderlich; mit NEUTRIK Klinkenbuchse

239,- €* (inkl. LANDO Befestigungs-Schelle)

Ehrlund

ehrlund Göran Ehrlund aus Schweden stellt hochwertige Studio-Mikrofone her, deren Mikrofonkapsel nicht wie sonst eine runde, sondern eine patentierte dreieckige Form haben. Diese spezielle Form verringert störende Resonanzen und kommt auch bei seinem Kontakt-Tonabnehmer zum Einsatz. Er wird mit drei kleinen Kugeln aus der mitgelieferten Klebemasse auf die Decke geklebt.
Entscheidend für ein optimales Klangergebnis ist es, den Sweet Spot – also die Stelle auf der Decke zu finden, wo der Klang des instrumentes am besten abgenommen wird. Hat man diese gefunden, kann der Pickup am Instrument montiert bleiben, oder nach Benutzung immer wieder abgenommen und für mehrere Instrumente – auch Gitarre, Geige Cello – benutzt werden.

  • einfach zu Montieren
  • für viele Saiteninstrumente geeignet (Gitarre, Cello, Geige, Bass, …)
  • natürlicher, offener Klang
  • ein (Vor-)Verstärker mit hochohmiger Eingangsimpedanz wird empfohlen (der Ehrlund-Pickup ist auch als Set Pickup + Preamp erhältlich)

290,- €*

ehrlund-lang LANDO SPECIAL – Kontrabass-Umrüstung: Der Ehrlund-Pickup ist serienmäßig mit einem 1,40 m langem Kabel und Klinkenstecker ausgestattet, um ihn universell mit unterschiedlichen Instrumente einsetzen zu können. Gegen einen Aufpreis von 7,50 € kürzen wir das Kabel, und statten den Tonabnehmer mit Switchcraft Klinkenbuchse und LANDO Befestigungs-Schelle zur Montage am Kontrabass-Saitenhalter aus. Bitte bei Bestellung angeben!

Außerdem erhältlich: das Set aus Ehrlund Tonabnehmer + Ehrlund Preamp: 435,- €*

Prodipe BL21 Lanen Kontrabass-Mikrofon

prodipe02 Das Prodipe BL21 ist ein preisgünstiges Elektret-Mikrofon, das mit einer Kontrabass-Befestigung ausgeliefert wird. Der Gummi-Clip wird an den Saiten unterhalb des Saitenhalters festgeklemmt. Der Schwanenhals mit „Spinne“ ermöglicht eine flexible Positionierung der Mikrofonkapsel in Stegnähe.

  • 50 Hz - 20 kHz
  • max. SPL 140 dB
  • Charakteristik Unidirectional
  • benötigt Phantomspeisung 48 V
  • inkl. Spannungskonverter Mini-XLR auf XLR-male
  • inkl. Gummiclip, Schwanenhals und Windschutz

99,- €*

prodipe01

Audix ADX-20iP Mikrofon

APX-20i-p_kleinDas Audix ADX-20i ist ein hochwertiges Kondensator-Mikrofon mit sehr robuster Schwanenhals-Halterung. Die elastische Mikroaufhängung und die gummierte Klemme mindern die Übertragung von störenden Körperschall auf die Mikro-Kapsel.

UPGRADE – NUR BEI UNS: Wir liefern das Audix-Mikro zusätzlich mit unserem BassBall aus. Diese Mikrofonhalterung kann alternativ zur Schwanenhals-Klemme verwendet werden, und wird einfach unter den Kontrabass-Steg geklemmt. Durch die Kugel-Form kann die Mikrofonkapsel ganz einfach in jeden gewünschten Winkel zur Decke gedreht werden. Auch der Abstand der Kapsel zur Decke lässt sich einfach ändern. Das Mikrofonkabel wird mit dem mitgelieferten Klettband am Saitenhalter fixiert, um Klappergeräusche zu verhindern.
Der BassBall: Die unkomplizierteste Art, einen Kontrabass zu mikrofonieren!

  • lineare Übertragung 40 Hz - 20 kHz
  • max. SPL 135 dB
  • Charakteristik: Niere/Cardoid
  • Kabellänge 1,80 m
  • benötigt Phantomspeisung 10–52 V
  • inkl. Spannungskonverter APS910 Mini-XLR auf XLR-male
  • inkl. Schwanenhals-Klemme, Windschutz und Transporttasche
  • inkl. BassBall und Klettband zur Mikrofon-Montage am Kontrabass-Steg

215,- €*


bassball-audix2

DPA d:vote 4099B Kontrabass-Mikrofon

dpa 4099B Der renommierte dänische Mikrofon-Spezialist DPA bietet in seiner d:vote-Serie auch ein für Kontrabass und Cello optimiertes Anklemm-Mikrofon an.

Die Modelle der d:vote-Serie sind Mikrofone mit individuellen Halterungen, die alle in Dänemark von Hand gefertigt werden. Die Mikrofone und Befestigungssysteme sind keine simplen Universalmikrofone, sondern wurden für jede Instrumentengruppe sorgfältig angepasst.
Die Supernieren-Richtcharakteristik des d:vote 4099B ermöglicht hohe Verstärkungen ohne Feedbacks, außerdem verarbeiten die Mikros extreme Schalldruckpegel.

Trotz ihrer geringen Abmessungen und des eleganten, leichten Designs sind die Modelle der d:vote Serie extrem robust. Der vielseitige Schwanenhals ermöglicht eine stabile Ausrichtung. Die Mikrofone können mit einer Hand leicht gelöst, anders positioniert oder an einem anderen Instrument befestigt werden. Dabei sorgen Design und Material des Befestigungssystems dafür, dass die Oberfläche des Instruments nicht beschädigt oder zerkratzt werden kann.

Lieferumfang: Mikrofon, Befestigungsclip, Etui, XLR-Phantomspeiseadapter DAD6001 XLR (ohne roll-off) zum Anschluss an Mischpulte, Preamps oder DI-Boxen mit Phantomspeisung). Auf Wunsch auch mit XLR-Adapter DAD4099 XLR (mit 80 Hz roll-off gegen Nebengeräusche/Trittschall) lieferbar.

  • 20–20.000 Hz
  • 142 dB SPL max.
  • Charakteristik: Superniere (für höchste Rückkopplungsfestigkeit!)
  • Länge des Schwanenhalses: 140 mm (kann optional auf 210 mm verlängert werden)
  • Kabellänge: 1,80 m, ø 1,6mm (CM1618B00)
    NEU: Kabel jetzt abnehm- und austauschbar
  • optional lieferbar: Kabel CM2218B00 ø 2,2 mm (29,– €*)
  • Mikrofon-Befestigungsclip aus Gummi als Ersatzteil (lässt sich auch mit Fremdfabrikaten nutzen): 32,50 €

510,- €*

How to mic a double bass – Informationen zu Mikrofonen auf der Website des Herstellers dpa

dpa4099_etui

Vektor Kontramike

Vektor Pickup Der Vektor Kontramike ist ein Kontakt-Mikrofon, das zwischen Decke und Steg geklemmt wird. Die Mikrofonkapsel sitzt dabei auf der Decke. Durch ein Schraubmechanismus lässt sich der Tonabnehmer für verschiedene Instrumentengrößen anpassen, oder aber auch der Druck auf die Mikrofonkapsel variieren.

 

  • schnell zu montieren
  • mikrofon-ähnlicher Klang bei höherer Feedback-Unempfindlichkeit
  • benötigt max. 9V Phantomstrom; für den Betrieb an 48V-Phantomstrom-Quellen ist ein Adapter erhältlich

260,- €*

Samson S.Phantom

s.phantomMit der externe Phantomspeisung S.Phantom lassen sich zwei Mikrofone oder Tonabnehmer an Verstärkern anschließen, die keine Phantomspeisung bereitstellen.

  • 2 Kanal 48 Volt Phantomspeisung
  • 2 symmetrische XLR-Eingänge
  • 2 symmetrische XLR- und 1/4” (Klinke)-Ausgänge
  • Inklusive Netzteil

63,- €*

BBand D1

BBBand D1 Pickup Der BBand D1 arbeitet nicht mit Piezo-Kristallen, sondern Elektret-Folie als Sensor. Der D1 hat drei Sensoren, von denen einer unter den Stegfuß geklemmt wird und zwei in die beiden Stegflügel. In den Klinkenstecker, der mit einer Klammer an den Saiten unterhalb des Steges befestigt wird, ist bereits ein Preamp integriert, mit dem man auch die Abmischung der Sensoren regeln kann. Er wird von einer 9V-Batterie gespeist, die unter dem Saitenhalter ihren Platz findet.

  • keine Änderungen am Steg nötig
  • variabler Klang
  • integrierter Preamp

225,- €*

Shadow

SH950-bwDie Bauweise der Shadow Stegflügel-Tonabnehmer ist seit annähernd 30 Jahren bewährt. Die Abnehmer werden in den Schlitz unter dem Stegflügel eingeklemmt. Jedes Tonabnehmer-Element besitzt jeweils zwei entgegengesetzte Sensoren, dadurch wird sowohl der Klang der Saiten, als auch der Decke aufgenommen. Im Vergleich zu Tonabnehmern, die unter den Stegfuß sitzen, klingen Stegflügel-Pickups etwas mittiger. (Die Maße der Schlitze unterscheiden sich von Steg zu Steg – bei zu engen Schlitzen muss man dazu ggf. den Schlitz etwas weiter schnitzen oder feilen, oder bei zu weiten Schlitzen mit etwas Holzfurnier für festen Sitz sorgen.)
Shadow stellt zwei Modelle her: der SH950 hat zwei Abnehmer (einen für jeden Stegschlitz), der SH951 nur einen Abnehmer, der üblicherweise auf der Bass-Seite des Steges montiert wird.
LANDO UPGRADE: Wir tauschen die von Shadow verbaute Plastik-Buchse mit wackeliger Klett-Befestigung gegen eine hochwertige Switchcraft-Buchse aus, und liefern eine Lando Befestigungsschelle zur Befestigung am Saitenhalter mit.

  • robuste Bauweise
  • i. d. R. keine oder nur geringfügige Änderungen am Steg notwendig (Dicke des Sensors: ca. 5 mm)
  • im Preis inbegriffen: UPGRADE auf hochwertige Switchcraft-Buchse + Lando-Befestigungsschelle

SH950-aw SH 951 (ein Abnehmer)
89,- €*

SH 950 (zwei Abnehmer)
139,- €*

Shadow bietet den SH951 auch im Set mit dem RB-Pro Zwei-Kanal-Preamp an. Siehe unter Preamps!

Sh951_lando_600

Nanoflex350Die beiden Sensoren des Shadow Nanoflex Kontrabass-Tonabnehmers bestehen aus Piezo-Folie und werden unter den beiden Stegfüßen montiert. Zum Betrieb erforderlich ist ein batteriegespeister Preamp, der an den Saiten unterhalb des Stegs befestigt wird. Der Preamp verfügt über Klang- und Lautstärkeregler, und sorgt für die nötige Impedanzanpassung, so dass der Nanoflex überall unkompliziert verstärkt werden kann.

Shadow Nanoflex 159,- €*

Planet Pickup

planet-pu400 Dieser dänische Piezo-Pickup wird im Schlitz unter dem Stegflügel montiert. Die Buchse wird mit einem wieder zu öffnenden Kabelbinder am Saitenhalter befestigt. Durchmesser 21 mm, Dicke 4,7 mm.

149,– €*

Headway “The Band”

HeadwayBand400Die britische Firma Headway (Hersteller des beliebten EDB1-Preamps) hat einen Tonabnehmer entwickelt, der den Klang nicht vom Steg, sondern vom Korpus abnimmt. Die Sensoren sind bei bei The Band in ein Kunststoff-Band (bzw. Schlauch) integriert, das wie ein Gürtel um den Bass-Korpus gelegt und mit einem Klettverschluss verschlossen wird. Auch die Buchse ist in das Band integriert, so dass der komplette Tonabnehmer in wenigen Sekunden montiert oder demontiert ist.

269,- €*

Neben dem Modell für Kontrabass ist The Band auch passend für Violine, Viola und Cello lieferbar (Preise auf Anfrage).

LANDO Befestigungs-Schelle für Tonabnehmer

Tonabnehmer-Schelle

Mit unsere Befestigungs-Schelle lassen sich Klinkenbuchsen mit wenigen Handgriffen am Saitenhalter anbringen (oder auch wieder abmontieren). Sie wird aus schwarzem Kunststoff hergestellt und wiegt nur wenige Gramm. Zwei Unterlegscheiben aus Weichplastik sorgen dafür, das nichts klappert und dämpfen den Tonabnehmer gegen Resonanzen vom Saitenhalter ab. Erhältlich für Tonabnehmer mit runder Klinkenbuchse (APTflex, Fishman, Wilson, Upton, Underwood etc.) oder XLR-Buchse (ANS/Bassbalsereit, dpa) – bitte bei Bestellung gwünschte Größe angeben.

5,- €*

Tonabnehmer-Schelle

 

Switchcraft-Buchse als Ersatzteil

Switchcraft-Buchse und Schelle

Die Klinkenbuchsen der Firma Switchcraft sind die meist verwendeten Buchsen für Kontrabass-Tonabnehmer und wird von den meisten namhaften Tonabnehmer-Herstellern verwendet. Sie sind langlebig, verlässlich und klappern nicht. Wir bieten sie zusammen im Set mit einem Stück Schrumpfschlauch und unserer Schelle zur Befestigung am Saitenhalter an.

15,– €*

* Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Alle Preisangaben sind inkl. MwSt. Bei Versand entstehen weitere Kosten.
** Zitat Ray Brown: Copyright © 1980, Les Tomkins. All Rights Reserved.